Aus dem Leben eines Niemand

Kategorie

Letztes Feedback

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

Just do it!

1 Kommentar 10.5.13 16:50, kommentieren

Die Lösung für das Füllegefühl

Nochmal was zu dem Füllegefühl das echt unangenehm ist/war.

Das habe ich folgendermaßen gelöst:

.Das Mandelmus habe ich bei jedem Essen entweder vollkommend weggelassen oder nur die hälfte hineingetan.

.Bei Essen von Stufe 2 habe ich einfach die doppelte Menge an Gemüse genommen.

.Manche Hauptmahlzeiten habe ich einfach durch Obst und Gemüse ausgetauscht.

.Viel langsameres Essen und es genießen (auch bei großem Hunger so kommt es nicht so schnell zu dem Füllegefühl)!

.Fressatacken sind so also ausgeschlossen, was bei dieser Ernährung generell ausgeschlossen ist, weil der Blutzuckerspiegel recht niedrig gehalten wird. Also perfekt zum Abnehmen.

 

1 Kommentar 10.5.13 16:31, kommentieren

Tag 5 VeganForFit 2.0

Heii

heute habe ich einen Sporttag eingelegt. Nicht wie sonst nur abends ca 1-2h Sport wie Fahrrad oder Laufen. Nein heute war bis jetzt 3h Sport angesagt Nach einem Superfrühstück gings los! Da ich so viel Sport gemacht habe, hatte ich dann nicht wirklich hunger auf etwas warmes.

Gestern waren meine Großeltern zu besuch und wir haben gegrillt. Doch ich musste wenigstens nicht das essen was alle anderen gegessen haben. Nach dem Mittagessen mit selbstgemachter Tomatensuppe mit selbstgebackenem Dinkelvollkornbrot*-*, gab es dann zumAbendbrot mit gemüse gefüllte Paprika und Salat. Einfach himmlisch

Also wie gesagt nach der extra runde Dauerlauf mit meiner Hündin gab es dann einen selbstgemachten Limetten-Basilikum-Himbeer-Erdbeer-Smoothie. Super gut nach dieser Laufrunde. Danach dann noch Obst (ein superguter Apfel und eine Banane).

Was ich essen wollte:

Amaranth-Pop mit Erdbeeren und Bananen (Amaranth, Sojajoguhrt, Agavendicksaft, Banane, Erdbeeren)

Gefüllte Paprika (Paprika, Aubergine, Zuchini...)

Vegane Wraps

 Was ich gegessen habe:

 Amaranth-Pop mit Erdbeeren und Bananen (Amaranth, Sojajoguhrt, Agavendicksaft, Banane, Erdbeeren)

Obstsmootie

eine Banane, einen Apfel

 Imagine Dragons - Radioactive

10.5.13 16:02, kommentieren

Tag 1 VeganForFit 2.0

Heii

Tag eins meiner zweiten Challenge Auch wenn meine erste Challenge schon etwas her ist, sind mir die leckeren Rezepte noch im Gedächnis*-*

Aber das Füllegefühl, dass ich durch das wenige Essen zuvor (gerade ein Apfel zum Früstück und Brot zum Mittag und Abend) nicht kannte, ist kaum zu ertragen. Da das Essen vollwertig ist, ist das auch kein Wunder.

Morgen werde ich einfach noch weniger als die Hälfte der angedachten Portionen essen.

Deswegen gehe ich heute noch 1h auf Orientierungslauf, da ich das noch für die Sportprüfung in Ausdauer trainieren muss.

Ich trinke ausschließlich Wasser und grünen Tee.

Was ich essen wollte:

eine Portion Cranberry-Ananas-Müsli (mit Sojajoguhrt und Kokosmilch)

eine Portion Qinoa Salat

 Was ich gegessen habe:

halbe Portion Cranberry-Ananas-Müsli (mit Sojajoguhrt und Kokosmilch)

viertel  Portion Qinoa Salat

halbes Laugengebäck

 Can't hold us - Macklemore

<'3

6.5.13 20:31, kommentieren

Vergangenheit

Heii

ich bin seit etwa einem halben Jahr vegan. Vor etwa drei Monaten habe ich die Challenge von Attila Hildmann gemacht. "VeganForFit" ist einfach ein Superbuch für Einsteiger und so kann man mal den veganen Lifestyle kennenlernen.

Ab morgen wede ich aufschreiben was ich esse und was ich für Sport gemacht habe. Manchmal werde ich auch schreiben was ich essen wollte und was ich tatsächlich gegessen habe. das nennt sich Reflexion und manchen bestimmt aus Essenstherapie bekannt. So kann man am eigenen Essverhalten arbeiten.

Bis dahin, LG M.

P.S. Dazu das Lied of the day

Labrinth - Express yourself 

5.5.13 17:37, kommentieren